header empty 900x100


Quelle: Kraichgaustimme

Redakteur: Susanne Walter

Artikel vom 26.02.2018


Jugendkonzert Stimme RNZ Bild

Von Xylofon bis Saxofon

Beim Jugendkonzert der Stadtkapelle tritt auch Big Band Carlos and the Gang auf

Eppingen Die Kinder und Jugendlichen in den verschiedenen Abteilungen der Stadtkapelle Eppingen lieben die Vielfalt der Blasmusik, und das haben die Ensembles beim gemeinsamen Jugendkonzert im Hartmanni-Gymnasium bewiesen.

Ein Ganzes
Viele Puzzleteile ergeben ein Ganzes. Musikalische Früherziehung, Blockflötengruppen oder Schüler- und Jugendorchester: In allen Bereichen der Jugendausbildung zeigten Kinder und Jugendliche gern vor viel Publikum, was sie in den vergangenen Monaten gelernt haben."Wer bei uns im Verein ist und nach der Blockflöte anfängt, ein weiterführendes Blasinstrument oder Schlagzeug zu spielen, kommt ins Schülerorchester, um den Reiz des Mitwirkens im Ensemble gleich kennenzulernen", sagte Sandra Vischer, die im Verein für die Jugendarbeit zuständig ist. "Unterricht bekommen die meisten in der Musikschule Eppingen, die mit uns im selben Haus ist.

Die Kinder aus der musikalischen Früherziehung klopften mit bunten Rohren im Ensemble "Bruder Jakob", die größeren formierten sich zur Xylofon-Gruppe. Die Schülerorchester präsentierten Auszüge aus Star Wars. Saskia Pasker leitet ein Fagott-Ensemble - das ist selten. Diese ließ wirkungsvoll "The Pink Panther" über die Bühne schleichen und glänzte mit seltenen Klangfarben in "The Magnificent Seven". Dann gehörte die Bühne den kammermusikalischen Ensembles
Die drei Geschwister Louisa, Simon und Moritz trafen sich zu Mini-Rock auf der Bühne. Das Geschwisterpaar Ermis ind Idyll Moutafidis-Bakopoulus hat sich auf die Querflöte eingeschworen und steuerte ein bezeauberndes Menuett bei. Auch Nele und Nils Hafner sind so ein musikalisches Geschwisterpaar - ebenso Laura und Lisa Ralf, die mal kurz zeigten, dass "Swingtime" war.

Nach der Pause kam die große Überraschung: Die Big Band Varlos and the Gang, die Maximilian Blankenhorn vor mehr als drei Jahren ins Leben gerufen hatte. Carlos Santana im Herzen, so war schnell dieser sehr klangvolle Name gefunden. Der Klangteppich ist enorm. Da steckt ungeheuer viel Rhythmus drin, wenn die Musiker "Conga" anstimmen oder aus "Footloose" bekannte Filmmusik aufpeppen. Und in jedem Gesicht steckt der Schalk, der zeigt, wie viel Energie hinter Carlos and the Gang steckt.

Vielfalt belebt Konzert
Mädchen lieben Querflöten - das gilt immer noch. Dies zeigten Maja Vischer und Julia Wagner bei "Zum Tanz, da geht ein Mädel". Mädchen lieben aber auch Altsaxofon, das bewiesen beispielsweise Joyce Höge und Nina Heise. Solche Vielfalt belebt das Konzert. VOm Walzer bis zum Ragtime kam vieles auf die Bühne. Den Zuschauern wurde ein Querschnitt geboten, der so bunt und verschieden war wie der Musikgeschmak der Jugendlichen in der Eppinger Stadtkapelle.

 

jugendkonzert 2018 stimme

 << zurück