header empty 900x100

Unser Ausbildungsverlauf

Unter dem Dach der Stadtkapelle Eppingen e. V. gibt es sechs musikalische Jugend-Gruppen: Die Spanne reicht von den Kleinsten in der musikalischen Früherziehungsgruppe I und II, die Blockflötenausbildung, das Schülerorchester I und II und das Jugendorchester bis hin zum Orchester der Stadtkapelle.

Der musikalische Weg in der Stadtkapelle im Überblick:

ausbildung

Wie die Grafik zeigt, gliedert sich der musikalische Weg in der Stadtkapelle in sechs Stationen von der Früherziehung bis zur Mitwirkung im Orchester, dem Ziel der Jugendausbildung. Unser Ausbildungskonzept ist so gestaltet, dass der Beginn einer Ausbildungsstation auf das Ende der vorherigen abgestimmt ist. Man wechselt also nahtlos beispielsweise von der Früherziehung in die Blockflötengruppe und von dort in das Schülerorchester I. Die Stationen bauen aufeinander auf und sind miteinander vernetzt. Wartezeiten, Überschneidungen oder Ausbildungslücken können so vermieden werden.

Natürlich kann man jederzeit auch als „Quereinsteiger“ in jeder der sechs Stationen anfangen, wenn man die nötigen Kenntnisse hat. Zum Beispiel kann ein Jugendlicher, der bereits seit zwei Jahren Trompete spielt, auch direkt im Jugendorchester einsteigen.

Wichtig ist uns jedoch, dass wir Kinder (und natürlich auch deren Eltern) von Anfang an bei ihrem musikalischen Werdegang unterstützen, beraten und betreuen können, um sie schrittweise und systematisch zum Blasorchester hinzuführen.

Die Jugendausbildung bei der Stadtkapelle Eppingen basiert auf den neuesten Methoden der Vermittlung musikalischer Zusammenhänge und Fähigkeiten. Bei unserem Ausbildungskonzept sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Der Ausbildungsablauf:

Bei uns können Kinder bereits mit vier Jahren mit der musikalischen Früherziehung I beginnen. Dort lernen sie 1 Jahr lang die ersten musikalischen Schritte. Der Unterricht ist natürlich dem Alter angepasst. Die Kinder erfahren die Musik spielerisch und werden dabei aktiv einbezogen.

  • Für Kinder ab ca. fünf bis sieben Jahren stehen zwei Angebote zur Wahl, in denen das Musizieren nach Noten im Vordergrund steht:
  • Neben Singen, Trommeln und Tanzen wird in der musikalischen Früherziehung II zum ersten Mal nach Noten musiziert. Das Glockenspiel ist hierzu das perfekte Einstiegsinstrument.

In der Blockflötengruppe lernen die Kinder im Kleingruppen-Unterricht ein oder maximal zwei Jahre lang den Umgang mit der Blockflöte. Die Blockfötenausbildung endet mit einem Vorspiel.

Die nächste Station ist das Schülerorchester I. Hier beginnt die Ausbildung auf einem der vielen Instrumente eines Blasorchesters. Das ideale Eintrittsalter liegt bei acht bis zehn Jahren. Der Instrumentalunterricht erfolgt bei professionellen Musiklehrern, z.B. bei der Musikschule; die Gesamtproben finden unter unserer Regie statt - im ersten Halbjahr noch ohne Instrument stattdessen mit Boomwhackers, so dass die Instrumentallehrer in dieser Zeit die Grundlagen schaffen können.

Ein Jahr später steht dann im Schülerorchester II das gemeinsame Musizieren mit einfacher Literatur im Vordergrund. Dort musizieren die jungen Musikerinnen und Musiker bis sie mit dem Abschluss des JUNIORABZEICHENS die nötigen Grundkenntnisse haben für das ...

... Jugendorchester. Einstiegsvoraussetzung ist das Juniorabzeichen. Das Jugendorchester hat bereits ein ansprechendes Niveau und eigene Auftritte in und um Eppingen. Hier sammelt man Erfahrungen und Routine, um schließlich im ...

... Orchester der Stadtkapelle aktiv mitzuwirken.

Mach mit - die Stadtkapelle freut sich auf neue Musiker!